Partner

Weikersheim

27 Mrz 2017, Geschrieben von admin in
Weikersheim und die neuen Selfie-Points

Die Selfie-Points sind in Badem-Württemberg angekommen! Weikersheim zeigt seine Sehenswürdigkeiten an 5 eigenen Selfie-Points. 

Die schöne Stadt Weikersheim, im Nordosten Badem-Württembergs, hat sich dazu entschlossen einige ihrer schönsten Ecken mit uns zu teilen und besitzt ab sofort fünf Selfie-Points! Das Stadtbild ist geprägt von Renaissance und Barock und bietet unzählige schöne Motive. Wir freuen uns schon auf eure Selfies und Bilder aus dem staatlich anerkannten Erholungsort im Taubertal.

Das sind die Selfie-Points in Weikersheim:

Selfie Point - Dingbat

Selfie-Point Marktplatz

Historischer Marktplatz aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Rathaus
Stattlicher Mansardenbau, diente früher als Wohnung der höheren Hofbeamten. Heute ist es das Rathaus.
Sehen: Im Portalauszug Wappen mit der Grafenkrone und Datierung 1711, Inschrift CLGVHVGHZLVC = Carl Ludwig Graf von Hohenlohe und Gleichen Herr zu Langenburg und Cranichsfeld.
Erleben: Beim jährlichen Markt für feines und hochwertiges Kunsthandwerk immer am ersten Juliwochenende sind dekorative Stände mit dem erlesenen Angebot auf dem Marktplatz, vor dem Rosengarten am Schloss und im Rathaus aufgebaut.

Marktbrunnen Weikersheim | Selfie-PointsMarktbrunnen
Sehen: Mittelpunkt des Marktplatzes ist der Marktbrunnen, der 1768 von Bildhauer J.A.Sommer geschaffen wurde. Er ist bekrönt von der Fama, welche die Fanfare bläst. Auf der Brunnensäule hängt in Richtung zum Schloss schauend das Weikersheimer Stadtwappen (Großes W, darüber die Grafenkrone, gehalten von zwei Leoparden, darunter Symbole von Sonne, Mond und Planeten Merkur), in Richtung Kirche schauend hängt das Allianzwappen Hohenlohe-Hildburghausen. Unter den beiden Wappen befindet sich die Kürzel der beiden Bürgermeister (Amtsbürgermeister und Ratsbürgermeister)
Erleben: Mitte Juli wird vom Handels- und Gewerbeverein eine Veranstaltung unter dem Titel „Feierabend“ ausgerichtet. Der Marktbrunnen inmitten des Marktplatzes wird zur Bühne und den Marktplatz einrahmend werden Stände mit allerlei Köstlichkeiten aufgebaut.

Ev. Stadtkirche
Spätgotischer Bau von 1419/25, 1618 Anfügung des Chores mit beiden Türmen und Errichtung des neuen Hochaltars.
Sehen: Bemerkenswert ist das Weikersheimer „Prinzle“ als eines der ältesten Kinder- Epitaphe, welches sich in der Kirche befindet.
Erleben: Kirchenführungen, Gottesdienste und Konzerte sowie einmal jährlich Stummfilmvorführungen mit Live-Orgelimprovisation.

Tauberländer Dorfmuseum
Sehen: Im ehemaligen Kornbau aus dem 16. Jahrhundert, dem heutigen Tauberländer Dorfmuseum, präsentiert sich die größte Sammlung ländlichen Kulturgutes in Tauberfranken. Auf mehr als 1.000 qm Fläche befinden sich über 2.000 Objekte aus dem dörflichen Leben, Wohnen und Arbeiten.
Erleben: Die Alltagswelt der bäuerlichen Bevölkerung im 18./19. Jh. im Kontrast zur höfischen Welt des Schlosses.
Schlossvorplatz mit Arkadenbauten
Übergang von der Stadt in das Schlossareal.

Selfie Point - Dingbat

Selfie-Point Logierhaus Jeunesses Musicales

In Weikersheim betreibt die Jeunesses Musicales Deutschland eine der größten Musikakademien Deutschlands. Das Logierhaus der Akademie ist Treffpunkt und „Zuhause auf Zeit“ für jährlich 8.000 überwiegend junge Gäste aus ganz Europa und sogar aus Übersee.
Sehen und Hören! In Orchesterfreizeiten und Kursen ist hier stets viel geboten: Die Jugendlichen sind mit ihren Instrumentenkoffern zwischen dem Logierhaus und den Probenräumen im Schloss unterwegs. Ohren auf beim Rundgang im und ums Schloss, ansprechen, Kontakt aufnehmen!
Erleben: Musikliebhaber können das ganze Jahr über hochkarätige Konzerte besuchen. Höhepunkt sind die Kammermusikkonzerte im Rittersaal des Schlosses und in zweijährigem Turnus die Vorstellungen der „Jungen Oper Schloss Weikersheim“ im Schlossinnenhof.
Musikakademie Weikersheim jetzt mit Selfie-Point

Selfie Point - Dingbat

Selfie-Point Hauptstraße

Gänsturm

Sehen: Ehemaliges unteres Tor der Stadtmauer um 1320 erbaut. 1945 schwere Kriegsschäden, 2003 konnte durch die Stadt und bürgerschaftliches Engagement die ursprüngliche Zwiebelhaube wieder aufgesetzt werden.
Erleben: Unter dem Motto „Gegenwart aus der Vergangenheit“ gibt das Stadtmuseum Einblicke in die Geschichte der Stadt Weikersheim.

Erkerbau
Zierfachwerk mit schönem Erker aus der 2. Hälfte des 16.Jahrhunderts, Rosenbrunnen von 1770.

Selfie Point - Dingbat

Selfie-Point Bücherei

Selfie-Point Gänseturm

Gänseturm am Marktplatz

Städtische Bücherei in einer umgebauten alten Scheune, ausgezeichnet mit dem Preis „Beispielhaftes Bauen“
Sehen: Ansprechendes, Architektonisches Gebäude. Unübersehbar sind die Großbuchstaben „L E S E N“ vor der Tür.
Erleben: Offenes Haus zum Lesen und zum Austausch, Verweilen, Entspannen und Surfen.

Selfie Point - Dingbat

Selfie-Point Schloss und Schlossgarten

Herkulesbrunnen
Sehen: Herkules im Kampf mit dem Drachen Ladon
Erleben: In den Sommermonaten ist werktags einmal täglich um 14.30 Uhr für 15 Minuten die Wasserfontäne des Herkulesbrunnen zu sehen, Samstags und Sonntag sprüht der Brunnen um 11.30 Uhr als auch um 14.30 Uhr.

Schloss
Sehen: Schloss Weikersheim entwickelte sich unter Graf Wolfgang II. im 16. Jahrhundert von der Wasserburg zum Renaissanceschloss mit prächtig ausgestatteten Räumen, die bis heute mit ihrer vollständigen barocken Inneneinrichtung erhalten geblieben sind.
Erleben: Das Schloss kann heute im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Die lange Geschichte von der Burg des Mittelalters bis zum eindrucksvollen Schloss der Grafen vermittelt das durchdachte Führungsprogramm für Erwachsene und Kinder. Im prächtigen Rittersaal finden mehrmals im Jahr ausgewählte Konzerte statt.

Schlossgarten
Sehen: Der barocke Schlossgarten fasziniert mit seinen zahlreichen außergewöhnlichen Figuren. Wie in kaum einem anderen Garten dieser Zeit ist hier der Figurenschmuck nahezu vollständig erhalten. Über 70 Statuen stehen größtenteils seit 300 Jahren unverrückt auf ihren Sockeln.
Erleben: Mit dem kostenfreien Audioguide kann man den Schlossgarten auf eigene Faust erkunden oder man schließt sich einer der vielen spannenden Sonderführungen an, die zu verschiedenen Themen rund um den Garten ausgearbeitet sind.

Orangerie
Sehen: Bei einem Spaziergang im Schlossgarten sind die beiden barocken Orangerien nicht zu übersehen. Diese bildet sowohl den Abschluss als auch den baulichen Höhepunkt des Gartens.
Erleben: Noch immer werden die Orangerien für die Überwinterung empfindlicher Pflanzen genutzt. Bei einer Sonderführung in den Wintermonaten können Sie mehr darüber erfahren. Die Sonderausstellung „Pommeranzenschau“ kann täglich zwischen 10.00 und 15.00 Uhr besichtigt werden. In den Sommermonaten können die beiden Orangerienflügel für private Feierlichkeiten angemietet werden. http://www.schloss-weikersheim.de/tagen-feiern/

Selfie-Point am Marktplatz in Weikersheim

Die offizielle Einweihung des Selfie-Points am Marktplatz mit Bürgermeister Klaus Kornberger, seinem 1. Vertreter Norbert Beck sowie den Vertretern von Stadt, Schloss, Museen und der Musikakademie Schloss Weikersheim